Vorreinigung

Vorreinigung

Angefangen bei der Planung über Analysen und Kapazitätsoptimierung bis hin zur individuellen Erstellung schlüsselfertiger Anlagen bietet UWA einen kompletten Service an.

Mit UWA haben Sie einen zuverlässigen, erfahrenen Partner, der im In- und Ausland über eine Vielzahl markanter Referenzobjekte verfügt.

Nutzen Sie das Know-how der UWA-Spezialisten für alle Abwasserbereiche. Lassen Sie sich individuell für Ihren Bedarfsfall beraten bzw. ein unverbindliches Angebot erarbeiten.

Siebbandrechen / Filterstufenrechen / Siebschnecken

Technische Neuerungen und Verbesserungen werden so konzipiert, dass sie auch nachträglich problemlos in vorhandene Anlagen integriert werden können. Für die mechanische Vorreinigung des Abwassers im Zulauf der Kläranlage bieten wir Ihnen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene

  • Siebbandrechen
  • Filterstufenrechen
  • Siebschnecken

Hinsichtlich eines optimalen Korrosionsschutzes wird die Gesamtanlage in Edelstahl erstellt und durch Steuerungsanlagen über Touch Panel vollautomatisch gesteuert.

Der Filterstufenrechen stellt eine Weiterentwicklung des Siebbandrechens dar. Es handelt sich hierbei ebenfalls um einen Umlaufrechen, jedoch mit in Stufenform ausgebildeten Lochblechsiebelementen. Dieser Rechen bietet den Vorteil eines hohen Abscheidegrades durch die Lochblechsiebelemente, die Minimierung einer Walzenbildung vor dem Rechen, sowie des Wegfalles der unerwünschten Zerkleinerung des Rechengutes durch Scherwirkung der Lamellen des Stufenrechens. Die Geschwindigkeit des Vortriebes und damit auch die Räumgeschwindigkeit kann an die ankommende Abwassermenge angepasst werden. Der Rechen ist auch bei sehr hohen Wasserspiegeln einsetzbar, speziell für Mischkanalisation sehr gut geeignet und verfügt über ein spezielles Regenwetterprogramm.

Die Siebschnecke besteht im Wesentlichen aus einem sich drehenden Spaltsiebkorb und einer Förderschnecke. Die Spaltweiten werden entsprechend der hydraulischen Erfordernisse ausgelegt bzw. sind frei wählbar. Das Spaltsieb wird durch einen Spühstock automatisch gereinigt. Die organischen Stoffe können im Schneckenbereich (Option) ausgewaschen werden. Die abgeschiedenen Stoffe werden in der Presszone entwässert und gepresst.

Die Maschine kann an jedes Gerinne oder jeglichen Behälter angepasst werden. Es besteht kein Verschleiss des Siebsystems. der Wartungsaufwand ist durch die Verwendung von Spezial-Gleitlagern sehr gering.

Sandwaschanlagen

Sandwaschanlagen

Zur Trennung von Feststoff-Flüssigkeitsgemischen in Kläranlagen werden UWA-Sandwaschanlagen eingesetzt.
Die Sandwaschanlagen sind als Sandwaschklassierer zur Waschung und Entwässerung des Sandfanggutes ausgeführt. Das Sandwassergemisch wird in drei einzeln abziehbare Fraktionen

  • gewaschener und entwässerter Sand
  • Klär- bzw. Überlaufwasser
  • Organikwasser

getrennt. Durch eine besonders effektive Sandwaschung mit dreistufigem Verfahren werden betriebssichere Ergebnisse mit hohem Abscheide- und Reinigungsgrad erzielt.

Die weitere Behandlung des Abwassers in nachgeschalteten Reinigungsstufen kann somit störungsfrei erfolgen.

Der Klassierer kann im Aussenbetrieb mit einer Flächenheizung ausgerüstet werden.

Fäkalschlamm-Annahmestation

Fäkalschlamm-Annahmestation

Die völlig geschlossene Fäkalschlamm-Annahmestation dient der Vorreinigung des Fäkalschlammes durch Absiebung der nicht abbaubaren Grob- und Fremdstoffe. Die Annahmestation kann optional mit integriertem, belüftetem Sandfang für die direkte Zugabe in die Biologie oder Faulturm ausgeliefert werden, wie es gemäß ATV-Arbeitsblatt A123 gefordert wird. Die kompakte Bauweise der Stationen eignet sich auch ideal für die Nachrüstung in bestehende Anlagen. Durch den integrierte UWA-Filterstufenrechen, mit veränderbarer Lochgröße, können die Stationen allen Erfordernissen angepasst werden. Die Stationen werden direkt vom Tankfahrzeug beschickt und verfügen über eine Steuerung, die den Gesamtablauf automatisch bis zum Abwurfgehäuse steuert.

Verfahrenstechnische Vorteile sind:

  • Optimale Abscheidung nichtabbaubarer Stoffe
  • Vermeidung von Verstopfungen
  • Bessere Qualität des Überschussschlammes
  • Höchste Betriebssicherheit

Zusätzlich können die in bewährter Edelstahlausfühung gebauten Stationen mit automatischer Fäkalschlammidentifikationsanlage einschliesslich Registriereinrichtung ausgerüstet werden.

Rechengutwaschpresse

Rechengutwaschpresse

Die Maschine verdichtet die vom Rechen abgeschiedenen Stoffe und wäscht gleichzeitig die organischen Bestandteile aus dem Rechengut heraus. Die Waschpresse verfügt über eine speziell gestaltete Intensivwaschzone sowie otional eine Waschung über die Schneckenwelle, über eine leicht austauschbare Presszone sowie über ein spezielles Regenwetterprogramm, wodurch auf Stoßbelastungen in Abhängigkeit vom Kläranlagenzulauf reagiert werden kann. Verschleißteile lassen sich problemlos ohne größeren Kostenaufwand austauschen. Das Waschwasser mit den gelösten organischen Stoffen wird dem Klärprozess wieder zugeführt. Das Transportrohr kann vielfältig an die gewünschten Transportwege angepasst werden. Durch die Zurückführung der organischen Stoffe in die Kläranlage können diese biologisch abgebaut werden. Durch die elektrische Heizung des Trichters und des Transportrohres (Option) kann die Maschine auch im Freien arbeiten.