UV-Technologie

Modulare UWA UV-Systeme

UV Technologie

UWA UV-Systeme sind in der Lage, durch modularen Aufbau jede beliebige Wassermenge mit Hilfe der desinfizierenden Wirkung des UV-Lichts zu hochwertigem Brauch- oder Trinkwasser aufzubereiten. Dabei wird der schädliche Einfluss von Keimen (Bakterien und Viren) auf ein natürliches Gewässer nach den neuesten Erkenntnissen und Anforderungen (z.B. EU-Badegewässer-Verordnung) sehr wirksam abgebaut oder die für den Betrieb störenden Keime werden direkt entfernt.

Flexibel durch mehrstufige Anordnung

Nahezu jedes Medium kann in einer geschlossenen, mehrstufigen Anordnung zu einem wieder verwertbaren, hygienischen und kostbaren Gut für die unterschiedlichsten Aufgaben und Prozesse aufbereitet werden (z.B. Spülwasser, Brauchwasser, Bewässerungssysteme). Insbesondere die Lebensmittel- und chemische Industrie sind auf ein Medium höchster Reinheit und Qualität angewiesen. Dabei leisten gerade UWA UV-Systeme hervorragende Dienste.

UWA UV-Systeme gibt es in allen Größen und Leistungsklassen. Das beginnt bei Anlagen mit bewährten UV-C-Niederdruckstrahlern, modernen und leistungsstarken UV-C-Strahlern (bei 254 mm Wellenlänge) mit Amalgam- oder Quecksilber-Vergütung bei ca. 41% reiner UV-C-Strahlungsausbeute.

Das Sortiment reicht bis hin zu Sonderanlagen, sowie Fertigungen in Edelstahl, Alu, Titan usw.

UWA UV-Systeme können infolge ihrer flexiblen Bauweise und intelligenter elektronischer Steuerung die Anforderungen der meisten Anwendungen mehr als erfüllen (z.B. Bahn, Flugzeug, KFZ, Schwimmbäder, Fischzucht, Wochenendhäuser, Hotelgewerbe, Kunstschnee usw.). UV-Licht ist ein sofort verfügbares Desinfektionsmittel, dessen Intensität durch bedarfsgenaue Dimmung der Strahler beliebig und exakt einstellbar ist. Mehr noch: es lässt sich umweltfreundlich und reststoffrei produzieren.

Vorteile der UWA UV-Systeme

  • UV-Desinfektion ist zuverlässig, höchst effizient und das innovativste aller Verfahren
  • UV-Anlagen arbeiten nach natürlichem Vorbild (Sonnenlicht)
  • Auf Chemikalieneinsatz kann verzichtet werden (z.B. Chlor)
  • Keine negative Veränderung von Geschmack oder Geruch des Wassers
  • Keine gefährlichen Nebenprodukte werden gebildet
  • Bakterien und Viren werden effektiv abgetötet bzw. im Wachstum gehemmt
  • Der Anlagenaufbau erfolgt modular, mehrstufig und betriebskostenoptimiert
  • Geringster Platzbedarf bei größtmöglicher Variabilität
  • Vollelektronischer Betrieb mit Anzeige von Wartung und Service
  • Forschung und Entwicklung, Herstellung, Montage und Vertrieb aus einer Hand